Slider_Tour_Ginkgo

Was ist die Tour Ginkgo?

Die Tour Ginkgo der Christiane Eichenhofer-Stiftung ist eine wohltätige Radveranstaltung zugunsten schwerstkranker Kinder. 2012 feierte sie ihr 20-jähriges Jubiläum. Bisher konnten über 2 Millionen Euro Spenden gesammelt werden. Jahr für Jahr unterstützt die Tour Ginkgo damit ein Projekt in der jeweiligen Region. 2006 erhielt die Namensgeberin der Stiftung den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland durch den damaligen Bundespräsident Horst Köhler.

Zahlreiche Prominente unterstützen die Tour Ginkgo und treten für die gute Sache in die Pedale.

Tour Ginkgo 2017 im Raum Stuttgart

Vom 29. Juni bis 1. Juli 2017 rollte die Tour in ihrem Jubiläumsjahr im Raum Stuttgart.

Die Süddeutsche Krankenversicherung (SDK) und die SDK-Stiftung als Pate sind schon seit vielen Jahren mit zahlreichen Aktivitäten an diesem sozialen Ereignis beteiligt. Das Engagement betrifft jährlich u.a. drei gesponserte Startplätze, die an Mitarbeiter verlost werden. „Es ist für uns als SDK Gruppe und SDK-Stiftung ein echtes Herzensanliegen, auch hierbei unser soziales Engagement unter Beweis zu stellen“, unterstreichen der SDK-Vorstandsvorsitzende, Dr. Ralf Kantak, und der Vorsitzende der SDK-Stiftung, Klaus Henkel. Beide beteiligen sich aktiv an der Rundfahrt.

Tour Ginkgo 2017

Tour Stopp der Tour Ginkgo bei der SDK

Eindrücke der Tour Ginkgo 2017

Pressemitteilung: Tour Ginkgo 2017

Fellbach, 30.06.2017 – Die Tour Ginkgo der Christiane Eichenhofer-Stiftung machte am Donnerstag, 29. Juni 2017 Halt bei der SDK. Mitarbeiter des Unternehmens überreichten bei dieser Gelegenheit eine Spende von rund 7.000 Euro, die sie im Rahmen einer hausinternen Spendenaktion „erradelt“ hatten. Den erreichten Betrag verdoppelte die SDK kurzerhand und rundete auf 15.000 Euro auf.

Die Süddeutsche Krankenversicherung a.G. (SDK) unterstützt die Tour Ginkgo seit über 10 Jahren auf vielfältige Weise, die SDK-Stiftung engagiert sich, ebenfalls seit vielen Jahren, als Pate bei der Tour. Auch in diesem Jahr hatten wieder drei Mitarbeiter die Möglichkeit, einen von der SDK finanzierten Teilnehmerplatz im Fahrerfeld zu gewinnen, und traten so für die gute Sache in die Pedale. Darüber hinaus haben sich bereits im Vorfeld viele weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Tour Ginkgo bei einer Fahrradspendenaktion engagiert. Pro Tag, an dem ein Mitarbeiter mit dem Fahrrad zu Arbeit kam, spendete die SDK 10 Euro.

Die Aktion startete zum Fahrradaktionstag am 18.05.2017 und sollte neben den Spendeneinnahmen die Motivation der Mitarbeiter fördern, mit dem Rad zur Arbeit zu kommen. „Mit Erfolg“, wie Rafaela König, die sich für die Aktion verantwortlich zeichnete, bestätigte. „Hier bei der SDK haben die Mitarbeiter durch das langjährige Engagement der SDK eine echte Verbindung zur Tour Ginkgo. Viele kommen sowieso mit dem Rad zur Arbeit und haben sich gefreut, so noch etwas Gutes tun zu können. Einige haben die Aktion aber sogar zum Anlass genommen, das Auto stehen zu lassen, das freut uns natürlich besonders.“

Mit dem gesammelten Geld der Spendentour soll die Zukunft des Stuttgarter Klinikvereins „Olgäle sorgt nach“ gesichert werden. Seit 2013 hat das Nachsorge-Team von „Olgäle sorgt nach“ mehr als 100 Familien begleitet und ihnen dabei geholfen, den Alltag mit einem schwerkranken Kind zu Hause zu meistern. Für die Kinder steigt die Lebensqualität im häuslichen Umfeld enorm, auch wenn die Gesundheit noch nicht wieder ganz hergestellt ist oder vielleicht nie wiederhergestellt werden kann.

Über 100 Radfahrer im gelben Trikot sind bei der Tour Ginkgo drei Tage lang unterwegs, um das Projekt zu unterstützen. Um die Wichtigkeit der Tour zu unterstreichen, hat Ministerpräsident Winfried Kretschmann die Schirmherrschaft für die Tour Ginkgo 2017 übernommen. „Baden-Württemberg darf stolz sein auf dieses vielfältige ehrenamtliche Engagement seiner Bürgerinnen und Bürger“, betonte Winfried Kretschmann bei der Verleihung des Landesverdienstordens an Christiane Eichenhofer im letzten Jahr.

Das sagen unsere Tour Ginkgo Teilnehmer

Bettina Geiger, Sachbearbeiterin im Leistungswesen in der Landesdirektion Augsburg

Ich durfte bereits das zweite Mal mitfahren und es ist immer wieder ein Erlebnis! Man trifft interessante, super nette Leute und engagiert sich gleichzeitig für einen guten Zweck. Es ist fantastisch, was Christiane und ihr Team jedes Jahr auf die Beine stellen!“

Susanne Lehr, Sachbearbeiterin im Leistungswesen in der Landesdirektion Augsburg

Ich erinnere mich sehr gerne an die Tour Ginkgo zu­rück. Es war ja mein „erstes Mal“ und was soll ich sagen: ich bin vom Tour-Virus befallen. Ich habe eine wunderschöne Gemeinschaft erlebt und sehr nette Leute kennengelernt. Die Einrichtung „Katha­rinenhöhe“, für die die Tour 2016 gerollt ist, bleibt mir mit ihrer Wohlfühlat­mosphäre in Erinnerung. Jeder Cent der gespendet und den wir „eingeradelt“ haben, ist es wert, denn man sieht, dass es sinnvoll und gut investiert wird.

Monika Krimmer, Abteilung Vorstandsstab

„Für die von Schicksalsschlägen betroffene Familien und Kinder ist es wichtig, dass sie Hilfe von Organisationen bekommen, welche die Tour Ginkgo unterstützt. Wenn betroffene Eltern ihre Geschichte erzählen wird bewusst, wie schwierig und belastend Situationen mit lebensbedrohlich erkrankten Kindern sind. Deswegen bin ich froh, ein Teil der Tour Ginkgo zu sein.“

Jörg Meyer, Abteilung Vorstandsstab

2017 war ich selbst das erste Mal bei der Tour Ginkgo dabei und war von Anfang an von der gegenseitigen Unterstützung und Motivation innerhalb des Fahrerfeldes beeindruckt. Ein kleines Highlight für mich war auch die Polizeieskorte während des Rennens. Doch wirklich besonders war der Empfang am Krankhaus, welcher nochmals gezeigt hat, für welch eine gute Sache man radelt.

Tour Ginkgo radelt für eine gute Sache

Tour Ginkgo im Raum Freiburg

30. Juni – 02. Juli 2016

Vom 30. Juni bis 2. Juli 2016 war die Tour Ginkgo im Raum Freiburg unterwegs.

Begünstigter der Tour war im Jahr 2016 die Rehabilitationsklinik Katharinenhöhe für krebs- und herzkranke Kinder und deren Familien in Schönwald im Schwarzwald. Die Katharinenhöhe ist eine Klinik für familienorientierte Rehabilitation und beherbergt jährlich über 1.700 Betroffene. Es kamen insgesamt über 200.000 Euro zusammen.

Tour Ginkgo im Raum Tübingen

25. – 27. Juni 2015

Vom 25. bis 27. Juni 2015 radelten rund 150 Fahrerinnen und Fahrer, darunter wieder etliche Prominente, für den guten Zweck. Sie sammelten auf ihrer Tour in den Landkreisen Tübingen, Reutlingen, Zollernalb, Böblingen und Esslingen Spendengelder für den diesjährigen Begünstigten, den Verein „Hilfe für kranke Kinder e.V. Tübingen“.

Nach drei Tagen Tour Ginkgo 2015 konnte eine Spendensumme von über 200.000 Euro verzeichnet werden. Ein tolles Ergebnis.

Tour Ginkgo im Raum Augsburg

Juli 2014

2014 rollte die Tour Ginkgo zu Gunsten des Vereins „Der Bunte Kreis e.V.“ in und rund um Augsburg. Im Fahrerfeld radelten im Juli 2014 auch wieder allerhand Prominente mit. Der Erlös der Tour Ginkgo 2014 kommt dem Verein „Bunter Kreis Augsburg e.V.“ zugute.

Weil die SDK-Stiftung seit vielen Jahren Pate der Tour Ginkgo ist, machte das Fahrerfeld unter anderem auch an der Landesdirektion der SDK am Willy-Brandt-Platz in Augsburg halt.