Die SDK STIFTUNG & Ärzte der Welt

Gemeinsam für Menschen in Not

Ärzte der Welt ist weltweit aktiv – in der Nothilfe in Ländern wie Syrien ebenso wie in der Entwicklungszusammenarbeit mit langfristigeren Projekten. In Deutschland bietet Ärzte der Welt Menschen, die keinen oder nur eingeschränkten Zugang zum Gesundheitssystem haben, kostenlose medizinische Versorgung und Beratung an. Langfristiges Ziel der Arbeit von Ärzte der Welt in Deutschland ist es, die Patienten mit einem niedrigschwelligen Angebot medizinisch zu versorgen und die Betroffenen in das reguläre Gesundheitssystem zu (re)integrieren. Die Angebote stützen sich auf das Engagement von zahlreichen ehrenamtlichen Helfern: Ärztinnen und Ärzten, Medizinstudierenden, Pflegern, Dolmetschern, Sozialberatern, Apothekern und Verwaltungskräften.

Ärzte der Welt engagiert sich als international tätiges Netzwerk in 71 Ländern mit insgesamt 324 Projekten. Durch die Arbeit der Organisation konnte bereits über 4 Millionen Menschen geholfen werden. Fast 20.000 Menschen weltweit arbeiten mit Ärzte der Welt zusammen.

Weltweit reisen – weltweit helfen

10.000 Euro für Ärzte der Welt

Die SDK STIFTUNG unterstützt den Verein Ärzte der Welt e.V. und dessen Projekte, wie beispielsweise das MedMobil in Stuttgart. Mit Abschluss einer Auslandsreise-Krankenversicherung, REISEplus, können Kunden der SDK einen wertvollen Beitrag leisten und mit einem kleinen Spendenbeitrag von einem Euro bei Abschluss der Versicherung online dazu beitragen, Menschen in Not medizinisch zu versorgen. Die SDK rundet diesen Beitrag jedes Jahr großzügig auf. So konnten 2018 wieder stolze 10.000 Euro übergeben werden. Die Unterstützung durch REISEplus-Kunden ist für das Kooperationsprojekt auch in Zukunft wichtig.

Auch mit weiteren Projekten unterstützt die SDK STIFTUNG immer wieder Ärzte der Welt.

So helfen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der SDK jedes Jahr zur Weihnachtszeit, Ärzte der Welt mit dringend benötigten Gesundheits- und Hygieneartikeln auszustatten.

Gemeinsam mit der SDK STIFTUNG, Kunden, Partnern, Mitarbeitenden, der SDK und Ärzte der Welt können wir Großes bewegen und dazu beitragen, Gesundheit für alle Menschen möglich zu machen.

Die SDK STIFTUNG sagt allen Spendern herzlichen Dank!

Das Spendermagazin von Ärzte der Welt

Lesen Sie in „Brennpunkte“, dem Spendermagazin von Ärzte der Welt, alles zu den aktuellen Hilfsprojekten von Ärzte der Welt in Deutschland und weltweit. In der Titelstory erfahren Sie, welche Hilfe aktuell in der Corona-Krise geleistet wird und wie bereits in der Vergangenheit erfolgreich gegen Epidemien vorgegangen wurde. Außerdem lesen Sie, wie sich die Lage im Jemen, in Syrien und in Griechenland weiter zuspitzt. Zum 20-jährigen Jubiläum informiert Ärzte der Welt in einem Rückblick über die Inlandsprojekte in Stuttgart, München, Berlin und Hamburg.

Soziale Projekte in der Region

Hunderttausende Menschen in Deutschland sind nicht krankenversichert. Reguläre ärztliche Versorgung in Anspruch zu nehmen, ist für diese Menschen oft nicht möglich. Betroffen sind beispielsweise Menschen, die sich eine Krankenversicherung nicht leisten können oder hohe Schulden bei der Krankenkasse nicht zurückzahlen können. In München, Stuttgart, Hamburg und Berlin hilft Ärzte der Welt mit basismedizinischer Versorgung und gesundheitlicher sowie sozialer Beratung – kostenlos und auf Wunsch anonym.

© Ärzte der Welt

open.med

in München, Berlin und Hamburg

Migranten, Flüchtlinge, Menschen ohne Krankenversicherung, Frauen und Kinder können hier bei open.med allgemeinmedizinische, kinderärztliche oder frauenärztliche Sprechstunden in Anspruch nehmen. In München werden zusätzliche Sprechstunden für chronisch und psychisch kranke Menschen angeboten.

MedMobil in Stuttgart

Das MedMobil in Stuttgart ist ein Kooperationsprojekt von Ärzte der Welt und der Ambulanten Hilfe. Es ist fast täglich in Stuttgart unterwegs und fährt öffentliche Plätze und Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe an. Ein umgebauter Rettungswagen, der mit allem für eine medizinische Grundversorgung Nötigen ausgestattet ist. 2017 wurden hier 520 Patienten behandelt und mehr als 2.000 Konsultationen durchgeführt. „Für alle sind wir ein wichtiger Ansprechpartner, denn es gibt in Stuttgart sonst fast keine anderen Angebote dieser Art,“ sagt Projektreferent Jakob Reineke.

© Ärzte der Welt